• de
  • zh

CHKD

Standortpräsentation „Investition in Wien“

Am 21. September fand in Berlin die Standortpräsentation „Investition in Wien“ statt. Die Veranstaltung wurde von der Wirtschaftsagentur Wien organisiert und zielte darauf ab, den Investitionstandort Wien zu bewerben. An der Abendveranstaltung nahmen rund 30 Personen teil, darunter WANG Hao, erster Sekretär der Wirtschafts- und Handelsabteilung der chinesischen Botschaft, ZHANG Xiaojun, Regional Manager der Wirtschaftsagentur Wien und Dr. Heinz Walter, Wirtschaftsdelegierter der Wirtschaftskammer Österreich. Die CHKD agierte wie im vergangenen Jahr als Partner der Veranstaltung.

Frau Zhang moderierte die Veranstaltung. Zu Beginn begrüßten Herr Walter und Herr Wang gemeinsam die Gäste. Herr Walter stellte die Wirtschaftskammer Österreich vor und hieß alle chinesischen Gäste, die zukünftig Interesse an einer Investitionen in Österreich haben, jederzeit willkommen.

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) wurde im Jahr 1848 gegründet. Im Mittelpunkt der Aufgaben steht die Mitgestaltung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der staatlichen Rechtsordnung sowie in der Außenwirtschaftsförderung. Dies wird durch Interessenvertretung, Beratungen, Service- und Ausbildungsleistungen für Unternehmer sowie, im Außenwirtschaftsbereich, durch die weltweite Präsenz in Österreichischen AußenwirtschaftsCentern erreicht. Ähnlich wie in Deutschland sind alle gewerblich tätigen Wirtschaftstreibenden (außer denen in der Landwirtschaft und der freien Berufe) aufgrund des Wirtschaftskammergesetzes Mitglieder der Wirtschaftskammer. Heute ist die Wirtschaftskammer Österreich weltweit in mehr als 70 Ländern vernetzt. In China ist die WKO in Beijing, Shanghai, Guangzhou und Hongkong mit vier Geschäftsstellen sowie Repräsentanzbüros in Shengyang, Xi‘an und Chengdu vertreten.

Herr Wang von der chinesischen Botschaft nannte verschiedene Vorteile für Investitionen in Österreich und hob hervor, dass die in Europa investierenden chinesischen Unternehmen die zahlreichen Chancen nutzen sollten, um mehr mit lokalen Unternehmen zusammenzuarbeiten und erfolgreich sein zu können.

Im Anschluss hielt Frau Zhang einen umfangreichen Vortrag über die Standortvorteile Wiens, die Bedeutung der Stadt, die internationale Vernetzung, die Infrastruktur, Personalressourcen, Wissenschaft und Forschung u.v.m. Schließlich führte sie an, dass chinesische Unternehmen bislang bevorzugt in Deutschland investieren. Aber auch Österreich habe zahlreiche spezifische Vorteile, mit denen man Deutschland überlegen sei. Sie nannte das hohe Niveau in Wissenschaft, Forschung und Innovation, die komfortablen Lebensbedingungen sowie die umfangreichen investitionsbezogenen Dienstleistungen.

Die Veranstaltung klang in lockerer Atmosphäre aus und gab den Teilnehmern reichlich Möglichkeiten zum Netzwerken.