CHKD

CHKD unterstützt Delegation aus Hangzhou bei Netzwerkveranstaltung in Berlin

Am 16. November kam eine hochrangige politische Delegation der Stadt Hangzhou nach Berlin. Die Delegation wurde geleitet von ZHAO Yide, Parteisekretär der Stadt Hangzhou und Mitglied des Ständigen Komitees der Provinz Zhejiang. Weitere Teilnehmer waren die Leiter des Büros für auswärtige Angelegenheiten, der Entwicklungs- und Reformkommission und der Wirtschaftsförderung sowie Vertreter ausgewählter Unternehmen der Stadt Hangzhou.

Im Rahmen des Besuches war die CHKD mit der Organisation einer Veranstaltung mit dem Titel „Netzwerkveranstaltung der Stadtregierung Hangzhou & Forum für deutsch-chinesische Kooperationen“ betraut.

Im Rahmen der Veranstaltung am Nachmittag des 16.11. informierten Parteisekretär Zhao und seine Delegationsteilnehmer die rund 100 Gäste aus Politik und Wirtschaft über Hangzhou als Investitionsstandort. Die Metropolregion – Ausrichter des G20-Gipfels im Jahr 2016 – setzt zukünftig auf Zukunftsbranchen wie Robotik und Automatisierung, Additive Fertigung, Smart Home u.a., wodurch sich auch für deutsche Unternehmen zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten ergeben.

Als weitere Grußredner nahmen WANG Weidong, Gesandter Botschaftsrat und Leiter der Wirtschafts- und Handelsabteilung der chinesischen Botschaft und Dr. Rainer Seider, Referatsleiter Internationales, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe an der Veranstaltung teil.

Nach den Grußworten referierte HONG Qinghua, Direktor der Entwicklungs- und Reformkommission Hangzhou über die Fördermaßnahmen für die Entwicklung intelligenter Technologien in Hangzhou. Für die Förderung von Zukunftstechnologien stellt Hangzhou hohe Investitionssummen zur Verfügung. Allein im ersten Halbjahr 2017 wurden bereits Investitionen in Höhe von 16,5 Mrd. RMB getätigt. Weitere Investitionen sollen folgen. In der Robotik- und Automatisierungsbranche hat sich Hangzhou z.B. zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 einen Produktionswert von 10 Mrd. RMB zu erreichen.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung informierte zunächst Andreas Hube, Vice President, China Liaison Office der SAP SE die Delegationsteilnehmer und anwesenden Gäste über den Status quo der Industrie 4.0 in Deutschland. Im Anschluss fand eine Panel-Diskussion zum Thema „Chancen und Herausforderungen der Zusammenarbeit zwischen China (Hangzhou) und Deutschland in Zukunftsbranchen“ statt, an der auch CHKD-Geschäftsführer DUAN Wei teilnahm. Auf dem Panel diskutieren chinesische und deutsche Experten über die aktuellen Entwicklungen der bilateralen Wirtschaftszusammenarbeit.

„Die CHKD unterstützt chinesische Städte und Wirtschaftszonen bei der Bekanntmachung ihrer Investitionsstandorte in China. Insbesondere im Bereich von Zukunftsbranchen wie Robotik, Automatisierung u.a. sehen wir großes Potenzial aufgrund der hohen Komplementarität zwischen Deutschlands starker Industrie und der sich rasant entwickelnden IKT-Branche in China. Nicht nur deutsche Unternehmen, die in China investieren, profitieren davon, auch in umgekehrter Richtung gibt es bereits zahlreiche erfolgreiche Kooperationen zwischen chinesischen Investoren und deutschen Unternehmen.“, so CHKD-Geschäftsführer während der Panel-Diskussion.

Nach dem offiziellen Teil gab es für die  anwesenden Gästen noch ausreichend Zeit, um sich untereinander und mit den Delegationsteilnehmern auszutauschen