CHKD

China Day 2017: Berlins Top-Level Plattform für Entscheider aus China und Deutschland expandiert

Mit neuem Veranstaltungsort und hochrangigen Gästen sorgt die Chinesische Handelskammer für mehr Austausch, Lösungsansätze und Transparenz

Berlin, den 06. April 2017 – Die Zweitauflage des China Day, der von der Chinesischen Handelskammer in Deutschland e. V. (CHKD) in Kooperation mit dem Bundesverband der Industrie e. V. (BDI) und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK) ausgetragen wurde, sorgte letzten Freitag für regen Austausch und ein positives Besucher-Feedback.

Eröffnet wurde der China Day 2017 mit der Pressekonferenz zur Bekanntgabe des am selben Vormittag frisch gewählten neuen Präsidenten der CHKD, LI Guang, CEO der Deutschlandzentrale der Bank of China in Frankfurt. Der Geschäftsführer der CHKD, Herr DUAN Wei, präsentierte den anwesenden Pressevertretern zudem den „Geschäftsklimaindex 2016/17 – Chinesische Unternehmen in Deutschland“. Die Studie bildet die aktuelle Situation chinesischer Unternehmen in Deutschland ab.

Der neugewählte CHKD-Präsident wandte sich durch eine Videobotschaft an die knapp 200 Besucher: „Unseren Mitgliedern zur Seite stehen, den Austausch verstärken, win-win-Kooperationen fördern – diesen Leitgedanken möchte ich in meiner Zeit als Präsident weiter ausbauen. Ziel der Handelskammer ist es, die nachhaltige Entwicklung chinesischer Unternehmen in Deutschland voranzutreiben. Gleichzeitig möchten wir unsere Rolle als Brücke zwischen China und Deutschland weiter stärken und einen noch größeren Beitrag für die Intensivierung der bilateralen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen leisten.“

Unternehmensvertreter aus führenden chinesischen und deutschen Unternehmen tauschten sich im Anschluss in zwei Panel-Diskussionen über aktuelle Trends der bilateralen Wirtschaftszusammenarbeit und chinesische Investitionen in Deutschland aus. Vertreter der Preh GmbH, KUKA, SAP, NextEV, KION, Alibaba und der Agricultural Bank of China boten den Gästen dabei wertvolle Einblicke und Lösungsansätze. Alle Teilnehmer hoben die große Bedeutung der engen Zusammenarbeit zwischen chinesischen und deutschen Unternehmen und der sich dadurch ergebenen Synergieeffekte für beide Seiten hervor. Insbesondere auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung, so waren sich die Panel-Teilnehmer einig, sei man abhängig von beidseitigen Ideen und Innovationen, welche in beide Richtungen fließen müssten.

Mit dem anschließenden China Day Frühlingskonzert in der Berliner Philharmonie bot sich den Gästen noch ein musikalischer Höhepunkt als Abschluss für ein rundum gelungenes Event.

“Mit dem China Day 2017 haben wir einen wichtigen Grundstein für die nächsten Jahre gelegt. Die Veranstaltung dient chinesischen und deutschen Unternehmen sowie politischen Vertretern aus beiden Ländern als wichtige Plattform für den intensiven Austausch. Neben der großen Aufmerksamkeit, die wir durch den China Day 2017 generieren konnten, trägt auch die vor kurzem vollzogene erfolgreiche Eröffnung unserer Büros in Hamburg und München zur weiteren Expansion der CHKD bei. Letzteres ist auch ein Resultat der steigenden Nachfrage nach unseren Dienstleistungen“, so DUAN Wei, Geschäftsführer der ersten Außenhandelskammer Chinas in Europa.