CHKD

Berliner CHKD-Mitglieder besuchen EUREF-Campus

Am 8. Juni organisierte die CHKD gemeinsam mit der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH (Fördermitglied) eine Besichtigung des EUREF-Campus in Berlin Schöneberg. An der Kammerveranstaltung nahmen rund 20 Vertreter chinesischer Unternehmen aus Berlin und Umgebung teil.

Auch Herr Dr. Christian Rickerts, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Herr XU Xinjiang, Erster Sekretär in der Wirtschafts- und Handelsabteilung der chinesischen Botschaft, Frau Andrea Joras, Geschäftsführerin von Berlin Partner und Herr DUAN Wei, CHKD-Geschäftsführer nahmen an der Veranstaltung teil, die mit einer geführten Besichtigung des EUREF-Campus begann.

Der EUREF-Campus ist ein ca. 5,5 Hektar großes Stadtquartier in Berlin Schöneberg, auf dem sich seit Beginn der Standortentwicklung in 2008 international renommierte Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus den Bereichen Energie, Nachhaltigkeit und Mobilität angesiedelt haben. Inzwischen hat sich der Campus zu einem europaweit bekannten Zentrum für innovative Zukunftsprojekte entwickelt.

Nach der Besichtigung kamen alle Teilnehmer in den Räumen des InfraLab Berlin zusammen und wurden von Staatssekretär Rickerts, Herrn XU von der chinesischen Botschaft, Frau Joras von Berlin Partner und CHKD-Geschäftsführer Duan begrüßt. Alle Redner hoben das große Potenzial der Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland hervor und sprachen sich für mehr Kooperation aus.

Im Anschluss stellte Herr Dr. Henning Heppner, Geschäftsführer des InfraLab Berlin und Partner bei der Greenbox Global Holding GmbH das InfraLab Berlin, ein Co-Working Projekt der sechs großen in Berlin tätigen Infrastrukturunternehmen (aus den Bereichen Gas, Strom, Wasser, Müllverarbeitung, ÖPNV) sowie die Greenbox Global Holding GmbH, Anbieter der passenden Infrastruktur für solche Co-Working Projekte vor.

Zum Abschluss präsentierte Herr Burkhardt Volbracht, Bereichsleiter (Talent Services) bei Berlin Partner den Teilnehmern den Business Immigration Service und Talent Services. Mit diesen Services unterstützt Berlin Partner Unternehmer und qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland bei der Beantragung von Aufenthaltstiteln und der Suche nach Fachpersonal.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung bot sich allen Teilnehmern bei Fingerfood und Getränken ausreichend Zeit für Einzelgespräche und Networking.

Zu den Kammerveranstaltungen:
Mit diesem Veranstaltungsformat möchte die CHKD vermehrt den Austausch innerhalb der regionalen chinesischen business communities und den Aufbau lokaler China-Netzwerke fördern. Ziel ist es auch, den Austausch zwischen Mitgliedern und der deutschen Wirtschaft und Politik – vorzugsweise in kleinem Rahmen und lockerer Atmosphäre – zu verstärken und somit die Integration der chinesischen Unternehmen und deren Mitarbeiter in die deutsche Gesellschaft zu fördern. Aktuell konzentriert sich die CHKD auf die Regionen Berlin, Hamburg, Frankfurt/Main, Düsseldorf/Köln und München.